Holland im Jahr 1641 von Johannes Janssonius

ReproduktionSKU: R 2418
Keine Bewertungen

Preis:
Sonderpreis€48,50

inkl. MwSt. Versandkosten werden im Checkout berechnet.

Lagerbestand:
Auf Lager

Beschreibung

Rhinolandiae, Amstelandiae et circumjacent, aliquot territorioru, 
Johannes Janssonius

Außergewöhnliche Karte von Holland, hier vom Bereich des heutigen Nordosthollands. Die Karte ist nach Nord-Westen ausgerichtet. So vermittelt die Karte den Eindruck, dass die Küste im Norden Hollands liege. Neben den größeren Städten wie Amsterdam und Harlem ist die Landschaftsgestaltung zu erkennen. Am oberen Rand ein Teil der Nordsee mit insgesamt zehn Fischerbooten. Darunter ist die Deichbebauung schematisch zu erkennen. Der Zugang zu Nordsee ist nicht verzeichnet. Einige Fischerboote befinden sich im Haarlemmeer. Heute ist dieses Gebiet ein Polder. Im Mittelalter waren hier insgesamt vier Seen, die zusammen ab dem 15. Jahrhundert das Meer bildeten. Schlechter Deichbau war dafür der Auslöser. Der so entstandene große See war so unberechenbar, das er den Beinamen "Wasserwolf" erhielt. Zwar wurde oftmals über eine Trockenlegung nachgedacht, doch erst bei einer Flut 1836 beschloss König Wilhelm I die Arbeiten zu beginnen. Die gesamte Karte zeigt detailliert Kanäle, Straßen und Ortschaften. Außerdem kann durch einzelnes Grenzbandkolorit eine genaue Territoriumszuordnung vorgenommen werden. Die Karte ist ein wichtiges Stück holländischer Siedlungsgeschichte. Am rechten Rand die schöne Titelkartusche mit Datierung und Meilenzeiger.

grenzkolorierter Kupferstich
Bildmaß: 55,5 x 33,5 cm (Höhe x Breite)

Das könnte Sie auch interessieren

Zuletzt angesehen