3385 Covens & Mortier nach Wit, Frederick de: Circulus Bavaricus ca. 1730

vendor-unknownSKU: 3385
Keine Bewertungen

Preis:
Sonderpreis€350,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden im Checkout berechnet.

Lagerbestand:
Auf Lager

Beschreibung

Western Europe / Germany / Bavaria
Westeuropa / Deutschland / Bayern
Covens & Mortier nach de Wit
from 1721

English
Germany / Bavaria

Covens & Mortier nach de Wit
from 1721
copperplate engraving
Coloured
57 x 49 cm
ORIGINAL


Deutsch
Deutschland / Bayern

Covens & Mortier nach de Wit
ab 1721
Kupferstich
Altkoloriert
57 x 49 cm
ORIGINALKARTE

Die niederländische Kartographie hatte im frühen 18. Jahrhundert ihre Blütezeit bereits überschritten. Diese Entwicklung machten sich die beiden Verleger Johannes Covens und Cornelis Mortier zu Nutze und kauften günstig Druckplatten namhafter Kartographen auf. Das neu gedruckte Kartenmaterial veröffentlichten sie unter eigenem Namen.

Aus dem Nachlass Frederik de Wits (1630-1706) stammt diese Karte Bayerns. Gezeigt wird Nieder- und Oberbayern, die Oberpfalz und der Norden Österreichs im Zustand der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Gegliedert wird die Karte in das Kurfürstentum Bayern, das Fürstentum Freising, zu welchem damals auch das Gebiet um Garmisch-Partenkirchen gehörte, das Fürstentum Passau, das Bistum Regensburg, das Herzogtum Pfalz-Neuburg und das Erzbistum Salzburg. Flächenkolorierung und die Nennung in der drapierten Titelkartusche links oben betonen diese Territorien. Die zugehörigen Wappen umsäumen die Nebenkarte am rechten oberen Rand. Die Nebenkarte zeigt die Landgrafschaft Leuchtenberg, die sich nördlich an das Gebiet der Hauptkarte anschließt. Rechts unten befindet sich eine Maßstabskartusche mit zwei Meilenzeiger und der Verlegersignatur.


Das könnte Sie auch interessieren

Zuletzt angesehen